Active Itinerary - 7 Day Tour

Region: Totes Meer , Norden, Anzahl der Tage: 7, Anfangspunkt: Kibbutz Sdot Yam, Endpunkt: Jerusalem, Wegtyp: Radfahren
Anbieter: Ministry of Tourism
Hersteller: Norden , Totes Meer

Tag 1

Fahren Sie die Küstenstraße zum Kibbutz Sdot Yam in der Nähe der antiken Stadt Caesarea und fahren Sie mit dem High-Speed-Schlauchboot über die Wellen des Mittelmeers. Besuchen Sie die prächtigen römischen und Kreuzfahrerruinen Caesarea. Fahren Sie zum Mittagessen in die Drusenstadt Isfiya auf dem biblischen Berg Carmel und genießen Sie die Gastfreundschaft der Drusen.

Wandern Sie einen Nachmittag in der „Kleinen Schweiz“, das ist ein Naturreservat in den immergrünen Carmelbergen. Bleiben Sie über Nacht auf dem Berg Carmel.

Tag 2

Beginnen Sie den Tag mit einem zweistündigen Ausritt auf dem Grat des Berg Carmel.

Fahren Sie dann nach Haifa. Die Attraktionen dieser Hauptstadt der Nordküste sind u. a. der Bahaischrein und die -gärten.

Am Nachmittag besuchen Sie Zippori, eine bedeutende Stadt aus der Mischnaperiode (2. bis 4. Jahrhundert) und sehen Sie die „Mona Lisa“ von Galiläa. Dabei handelt es sich um einen erstaunlichen Mosaikboden einer reichen Villa dieser alten Stadt, und erforschen Sie das beeindruckende Wassersystem, das aus Fels gehauen ist.

Übernachtung: Galiläa-Gebiet.

Tag 3

Beginnen Sie den Tag mit einer Fahrt in Israels hohen Norden und fahren Sie auf der längsten Seilbahn in Israel auf die Manara Cliffs, um einen herrlichen Blick auf das Hula-Tal, den schneebedeckten Mount Hermon und die Golanhöhen zu erhalten. Manara bietet außerdem ein halbtägiges Abenteuer, einschließlich der Bergrutschbahn, Seilbahn und Schwimmen im Kibbutz Manara Schwimmbecken.

Am Nachmittag fahren Sie im Jordan oder einem der Zuflüsse Kajak.

Übernachtung: Oberes Galiläa Gebiet.

Tag 4

Fahren Sie zu den Golanhöhen, zum Gamla-Naturreservat und Vogelschutzgebiet und wandern Sie zu den Ruinen der alten Gamla oder wählen Sie aus einer Vielzahl von anderen Wandererlebnissen. Treffen Sie die Einheimische bei einem Falafel oder einer Pizza im Einkaufszentrum in Katzrin, der Hauptstadt des Golan.

Nach dem Mittagessen kommt eine Geländefahrzeug-Tour über die Golanhöhen zum Berg Bental, mit Blick auf die Grenze nach Syrien.

Beenden Sie den Tag mit einem Bad in einem der Wasserparks oder an einem der Strände am Ufer des See Genezareth.

Übernachtung: See Genezareth.

 

Tag 5

Heute erwartet Sie eine andere Art von Abenteuer. Eine spirituelle Fahrt nach Safed (Tzefat). Das ist die Stadt der mystischen Synagogen, der Kunst und Musik. Wenn Sie Kunst und eine mystische Atmosphäre lieben, können Sie eine Woche hier verbringen. Nutzen Sie den Morgen, um durch die malerische Künstlerkolonie zu flanieren, besuchen Sie Künstler in ihren Galerien und werfen Sie einen Blick in die alten Synagogen. Am Hameiri House Museum können Sie viele Geschichten über die besonderen Leute hören, die in Safed lebten. Wenn Sie wirklich abenteuerlich (und männlich) sind, können Sie versuchen, in den eisigen Gewässern des Ari Mikveh in der Nähe des alten Friedhofs zu baden. Man glaubt, dass das Glück bringen soll.

Am Nachmittag geht die Fahrt entlang des Ufers des See Genezareth, auf dem nach christlicher Tradition, Jesus über das Wasser ging.

Es geht weiter zu den archäologischen Überresten von Beit Shean, einer Stadt mit über 6000 Jahren Geschichte. Erklimmen Sie die Spitze, um einen fantastischen Blick zu erhaschen und die biblischen Ruinen zu erkunden. Im Folgenden finden Sie das große römische Theater, das Badehaus und die Hauptstraße aus byzantinischer Zeit.

Fahren Sie durch das Jordan-Tal in der Gegend von Ein Gedi an das Ufer des Toten Meers.

Übernachtung: in der Gegend des Toten Meeres.

Tag 6

Früh am Morgen reisen Sie nach Massada, einem historischen und dramatischen Höhepunkt Israels und UNESCO-Weltkulturerbe. Gehen Sie zu Fuß oder fahren Sie mit der Seilbahn zu den Ruinen der Bergfestung.

Am Toten Meer machen Sie eine kurze Wanderung durch das Ein Gedi Naturreservat zum Wasserfall und zur schönen Quelle.

Nach dem Mittagessen schwimmen Sie im Wasser des Toten Meeres, dem salzigsten Gewässer an der am Tiefsten gelegenen Stelle der Erde.

Übernachtung: in der Gegend um das Tote Meer.

Übernachtung: Bereich des Toten Meeres.

Tag 7

Erschließen Sie über den „Aufstieg des Skorpions“ die Berge der Negev.

Fahren Sie durch den Großen Makhtesh (Hamakthesh Hagadol), einem großen Krater, der oben auf einem Bergrücken Zeugnis jahrhundertelanger Wassererosion ist. Drei dieser Krater gibt es in Israel - und in keinem anderen Land. Dort können Sie farblich interessante, versteinerte Sanddünen erleben.

Setzen Sie Ihre Reise zur antiken nabatäischen Stadt Ovdat (Avdat) fort, die von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt ist. Erforschen Sie die Archäologie und die Geschichte dieser vergangenen Zivilation von Wüstenhändlern und -bauern.

Wandern Sie zur nahegelegenen Oase Ein Ovdat und besuchen Sie die bescheidene Wohnstätte des ersten Premierministers Israels, David Ben-Gurion im Kibbutz Sde Boker.

Gelangen Sie nun auf dem Weg über die biblische Stadt Be´er Sheba nach Tel Aviv, der nimmermüden Partyszene und Kulturhauptstadt Israels. Weiter geht es nach Jerusalem, der Heiligen Stadt und der Hauptstadt Israels.

 

Produktspezifikation
Region Norden
Region Totes Meer
Anzahl der Tage 7
Near To Qesaryya
Anfangspunkt Kibbutz Sdot Yam
Endpunkt Jerusalem
Wegtyp Radfahren
Anbindung Nein

Tag 1

Fahren Sie die Küstenstraße zum Kibbutz Sdot Yam in der Nähe der antiken Stadt Caesarea und fahren Sie mit dem High-Speed-Schlauchboot über die Wellen des Mittelmeers. Besuchen Sie die prächtigen römischen und Kreuzfahrerruinen Caesarea. Fahren Sie zum Mittagessen in die Drusenstadt Isfiya auf dem biblischen Berg Carmel und genießen Sie die Gastfreundschaft der Drusen.

Wandern Sie einen Nachmittag in der „Kleinen Schweiz“, das ist ein Naturreservat in den immergrünen Carmelbergen. Bleiben Sie über Nacht auf dem Berg Carmel.

Tag 2

Beginnen Sie den Tag mit einem zweistündigen Ausritt auf dem Grat des Berg Carmel.

Fahren Sie dann nach Haifa. Die Attraktionen dieser Hauptstadt der Nordküste sind u. a. der Bahaischrein und die -gärten.

Am Nachmittag besuchen Sie Zippori, eine bedeutende Stadt aus der Mischnaperiode (2. bis 4. Jahrhundert) und sehen Sie die „Mona Lisa“ von Galiläa. Dabei handelt es sich um einen erstaunlichen Mosaikboden einer reichen Villa dieser alten Stadt, und erforschen Sie das beeindruckende Wassersystem, das aus Fels gehauen ist.

Übernachtung: Galiläa-Gebiet.

Tag 3

Beginnen Sie den Tag mit einer Fahrt in Israels hohen Norden und fahren Sie auf der längsten Seilbahn in Israel auf die Manara Cliffs, um einen herrlichen Blick auf das Hula-Tal, den schneebedeckten Mount Hermon und die Golanhöhen zu erhalten. Manara bietet außerdem ein halbtägiges Abenteuer, einschließlich der Bergrutschbahn, Seilbahn und Schwimmen im Kibbutz Manara Schwimmbecken.

Am Nachmittag fahren Sie im Jordan oder einem der Zuflüsse Kajak.

Übernachtung: Oberes Galiläa Gebiet.

Tag 4

Fahren Sie zu den Golanhöhen, zum Gamla-Naturreservat und Vogelschutzgebiet und wandern Sie zu den Ruinen der alten Gamla oder wählen Sie aus einer Vielzahl von anderen Wandererlebnissen. Treffen Sie die Einheimische bei einem Falafel oder einer Pizza im Einkaufszentrum in Katzrin, der Hauptstadt des Golan.

Nach dem Mittagessen kommt eine Geländefahrzeug-Tour über die Golanhöhen zum Berg Bental, mit Blick auf die Grenze nach Syrien.

Beenden Sie den Tag mit einem Bad in einem der Wasserparks oder an einem der Strände am Ufer des See Genezareth.

Übernachtung: See Genezareth.

 

Tag 5

Heute erwartet Sie eine andere Art von Abenteuer. Eine spirituelle Fahrt nach Safed (Tzefat). Das ist die Stadt der mystischen Synagogen, der Kunst und Musik. Wenn Sie Kunst und eine mystische Atmosphäre lieben, können Sie eine Woche hier verbringen. Nutzen Sie den Morgen, um durch die malerische Künstlerkolonie zu flanieren, besuchen Sie Künstler in ihren Galerien und werfen Sie einen Blick in die alten Synagogen. Am Hameiri House Museum können Sie viele Geschichten über die besonderen Leute hören, die in Safed lebten. Wenn Sie wirklich abenteuerlich (und männlich) sind, können Sie versuchen, in den eisigen Gewässern des Ari Mikveh in der Nähe des alten Friedhofs zu baden. Man glaubt, dass das Glück bringen soll.

Am Nachmittag geht die Fahrt entlang des Ufers des See Genezareth, auf dem nach christlicher Tradition, Jesus über das Wasser ging.

Es geht weiter zu den archäologischen Überresten von Beit Shean, einer Stadt mit über 6000 Jahren Geschichte. Erklimmen Sie die Spitze, um einen fantastischen Blick zu erhaschen und die biblischen Ruinen zu erkunden. Im Folgenden finden Sie das große römische Theater, das Badehaus und die Hauptstraße aus byzantinischer Zeit.

Fahren Sie durch das Jordan-Tal in der Gegend von Ein Gedi an das Ufer des Toten Meers.

Übernachtung: in der Gegend des Toten Meeres.

Tag 6

Früh am Morgen reisen Sie nach Massada, einem historischen und dramatischen Höhepunkt Israels und UNESCO-Weltkulturerbe. Gehen Sie zu Fuß oder fahren Sie mit der Seilbahn zu den Ruinen der Bergfestung.

Am Toten Meer machen Sie eine kurze Wanderung durch das Ein Gedi Naturreservat zum Wasserfall und zur schönen Quelle.

Nach dem Mittagessen schwimmen Sie im Wasser des Toten Meeres, dem salzigsten Gewässer an der am Tiefsten gelegenen Stelle der Erde.

Übernachtung: in der Gegend um das Tote Meer.

Übernachtung: Bereich des Toten Meeres.

Tag 7

Erschließen Sie über den „Aufstieg des Skorpions“ die Berge der Negev.

Fahren Sie durch den Großen Makhtesh (Hamakthesh Hagadol), einem großen Krater, der oben auf einem Bergrücken Zeugnis jahrhundertelanger Wassererosion ist. Drei dieser Krater gibt es in Israel - und in keinem anderen Land. Dort können Sie farblich interessante, versteinerte Sanddünen erleben.

Setzen Sie Ihre Reise zur antiken nabatäischen Stadt Ovdat (Avdat) fort, die von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt ist. Erforschen Sie die Archäologie und die Geschichte dieser vergangenen Zivilation von Wüstenhändlern und -bauern.

Wandern Sie zur nahegelegenen Oase Ein Ovdat und besuchen Sie die bescheidene Wohnstätte des ersten Premierministers Israels, David Ben-Gurion im Kibbutz Sde Boker.

Gelangen Sie nun auf dem Weg über die biblische Stadt Be´er Sheba nach Tel Aviv, der nimmermüden Partyszene und Kulturhauptstadt Israels. Weiter geht es nach Jerusalem, der Heiligen Stadt und der Hauptstadt Israels.

 

Produktspezifikation
Region Norden
Region Totes Meer
Anzahl der Tage 7
Near To Qesaryya
Anfangspunkt Kibbutz Sdot Yam
Endpunkt Jerusalem
Wegtyp Radfahren
Anbindung Nein