Culture and History 4 day itinerary

Region: Tel Aviv & Zentrum, Norden, Jerusalem-Gebiet, Totes Meer , Anzahl der Tage: 4, Anfangspunkt: Neve Tzedek, Tel Aviv Jaffa, Endpunkt: Massada, Wegtyp: Fahrzeugstrecke
Anbieter: Ministry of Tourism
Hersteller: Tel-Aviv-Gebiet , Totes Meer , Jerusalem-Gebiet

Genießen Sie die Wunder von Israels einzigartiger Kultur und Geschichte. Erleben Sie die atemberaubende Wüste im Süden und die üppige Flora im Norden, besuchen Sie alle historisch bedeutsamen Orte und beschenken Sie sich und Ihre Lieben mit Tausenden von Jahren Geschichte.

Tag 1

Beginnen Sie mit Tel Aviv-Jaffa: Schlendern Sie durch die Gassen des alten Jaffa und genießen Sie die Galerien die unterirdischen archäologischen Ausstellungen und den malerischen Fischerhafen .

Fahren Sie nach Neve Tsedek, dem ersten jüdischen Viertel außerhalb des alten Jaffa. Neve Tsedek ist die Heimat des Suzanne Dellal-Zentrums für Tanz und Theater, der weltberühmten Batsheva-Tanzgesellschaft und hat viele restaurierte Häuser und Geschäfte mit interessanter Architektur. Dazu gehört das Museum mit Arbeiten des Tel Aviver Künstlers, der den Geist der frühen Tage eingefangen hat, Nahum Gutman.

Apropos Architektur im Juli 2003 hat die UNESCO die Gruppe von Häusern und öffentlichen Gebäude von Tel-Avivs Gründungstagen als Weltkulturerbe erklärt. Machen Sie einen Spaziergang durch die Gegend dieser Denkmäler, bekannt als die weiße Stadt, entlang am Rothschild Blvd. und den Seitenstraßen. Das ist eine wunderbare Gelegenheit, das Leben in der ersten hebräischen Stadt in Gegenwart und Vergangenheit zu genießen.

Dienstags und freitags finden Sie in der Fußgängerzone Nahalat Binyamin lebendige Stände mit Kunsthandwerk aller Art. Fahren Sie zum Tel Aviv Kunstmuseum und besuchen Sie den Bereich für israelische Kunst, um Israels feinste Kunst aus den letzten 100 Jahren zu erleben.

Genießen Sie das Nachtleben einer Stadt, die niemals schläft.

Übernachtung in Tel Aviv.

Tag 2

Fahren Sie an die Mittelmeerküste, um den Morgen in Acre zu verbringen, einer Hafenstadt mit historischen Mauern mit kontinuierlicher Besiedlung, beginnend in der Zeit der Phönizier. Die Überreste der Kreuzfahrerstadt, die aus 1104-1291 stammen, liegen fast intakt ober- und unterhalb des heutigen Straßenniveaus. Die Reste zeigen ein außergewöhnliches Bild der Grundrisse und Strukturen der Hauptstadt des mittelalterlichen Kreuzfahrerkönigreichs, zusammen mit einem Hauch der osmanischen Zeit während des 18. und 19. Jahrhunderts, als Acre eine befestigte Marktstadt wurde.

Erkunden Sie die Ritter-Hallen, die Al-Jazzar Moschee, das Badehaus mit Multimedia-Display und das neue ethnische Museum, das in die Räume der alten Mauer, und Märkte gebaut wurde.

Fahren Sie weiter zum Nordwestufer des See Genezareth und besuchen Sie die galiläische Wiege des Christentums - Kapernaum, Simon Peters Heimatstadt, Tabha, mit dem an das Wunder der Fische und Laibe gedacht wird und der Berg der Seligpreisungen, an dem die Bergpredigt stattfand.

Vielleicht wollen Sie an diesem Abend eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth machen.

Übernachtung: Am See Genezareth.

Tag 3

Stehen Sie heute bald auf und fahren Sie nach Jerusalem:

Fahren Sie zum jüdischen Viertel, das die Heimat der europäischen und sephardischen Juden Im Laufe der Jahrhunderte unter osmanischer Herrschaft war und besuchen Sie die 2700-jährige breite Mauer, die Villen des Herodes und die Cardo. Sehen Sie sich die Klagemauer an, das Heiligtum der Juden, das als das letzte Überbleibsel des Zweiten Tempels verehrt wird.

Im christlichen Viertel erkunden Sie die ehrwürdige Kirche des Heiligen Grabes, Ort der Kreuzigung und des Grabes Jesu entsprechend der christlichen Tradition. Sie werden die vielen in der Kirche vertretenen christlichen Konfessionen bemerken, die sich durch ihre Kleidung und Liturgie unterscheiden, römisch-katholische, griechisch-orthodoxe Christen, Armenier, Kopten, Äthiopier und Syrisch-Orthodoxe, die jeweils in ihrer eigenen Ecke des alten Komplexes.

Schlendern Sie durch die Altstadtmärkte, tauchen Sie ein in Sehenswürdigkeiten, Klänge und Aromen und versuchen Sie nach Schätzen zu jagen und zu verhandeln.

Übernachtung in Jerusalem.

Tag 4

Fahren Sie an das Tote Meer und besuchen Sie Qumran, wo die Schriftrollen des Toten Meeres entdeckt wurden. Lassen Sie sich die audiovisuelle Präsentation nicht entgehen, die zeigt, wie die Menschen früher hier ihr Leben lebten.

Fahren Sie weiter nach Ein Gedi und wandern Sie durch das Naturreservat zum schönen Wasserfall.

Am Nachmittag fahren Sie hoch nach Massada, Herodes prächtiger Festung mit ihren Palästen, Bädern und Wällen. Massada war auch Szene des letzten Aufstandes der Juden gegen die Römer in der Großen Revolte, bezeugt von einer riesigen römischen Belagerungsrampe und anderen Funden. Die Kombination der dramatischen Geschichte und ihrer fabelhaften Architektur und Funde ihr die Anerkennung als Weltkulturerbe eingebracht. Verpassen Sie nicht das neue Museum im Besucherzentrum, das die Geheimnisse des täglichen Lebens der Rebellen enthüllt, die Geschichte der Ausgrabungen erzählt und zeigt, warum Massada eines der bedeutendsten Symbole Israels wurde.

Übernachtung in Jerusalem.

 

Produktspezifikation
Region Totes Meer
Region Jerusalem-Gebiet
Region Norden
Region Tel Aviv & Zentrum
Anzahl der Tage 4
Stadt Tel Aviv Jaffa
Anfangspunkt Neve Tzedek, Tel Aviv Jaffa
Endpunkt Massada
Wegtyp Fahrzeugstrecke
Anbindung Ja

Genießen Sie die Wunder von Israels einzigartiger Kultur und Geschichte. Erleben Sie die atemberaubende Wüste im Süden und die üppige Flora im Norden, besuchen Sie alle historisch bedeutsamen Orte und beschenken Sie sich und Ihre Lieben mit Tausenden von Jahren Geschichte.

Tag 1

Beginnen Sie mit Tel Aviv-Jaffa: Schlendern Sie durch die Gassen des alten Jaffa und genießen Sie die Galerien die unterirdischen archäologischen Ausstellungen und den malerischen Fischerhafen .

Fahren Sie nach Neve Tsedek, dem ersten jüdischen Viertel außerhalb des alten Jaffa. Neve Tsedek ist die Heimat des Suzanne Dellal-Zentrums für Tanz und Theater, der weltberühmten Batsheva-Tanzgesellschaft und hat viele restaurierte Häuser und Geschäfte mit interessanter Architektur. Dazu gehört das Museum mit Arbeiten des Tel Aviver Künstlers, der den Geist der frühen Tage eingefangen hat, Nahum Gutman.

Apropos Architektur im Juli 2003 hat die UNESCO die Gruppe von Häusern und öffentlichen Gebäude von Tel-Avivs Gründungstagen als Weltkulturerbe erklärt. Machen Sie einen Spaziergang durch die Gegend dieser Denkmäler, bekannt als die weiße Stadt, entlang am Rothschild Blvd. und den Seitenstraßen. Das ist eine wunderbare Gelegenheit, das Leben in der ersten hebräischen Stadt in Gegenwart und Vergangenheit zu genießen.

Dienstags und freitags finden Sie in der Fußgängerzone Nahalat Binyamin lebendige Stände mit Kunsthandwerk aller Art. Fahren Sie zum Tel Aviv Kunstmuseum und besuchen Sie den Bereich für israelische Kunst, um Israels feinste Kunst aus den letzten 100 Jahren zu erleben.

Genießen Sie das Nachtleben einer Stadt, die niemals schläft.

Übernachtung in Tel Aviv.

Tag 2

Fahren Sie an die Mittelmeerküste, um den Morgen in Acre zu verbringen, einer Hafenstadt mit historischen Mauern mit kontinuierlicher Besiedlung, beginnend in der Zeit der Phönizier. Die Überreste der Kreuzfahrerstadt, die aus 1104-1291 stammen, liegen fast intakt ober- und unterhalb des heutigen Straßenniveaus. Die Reste zeigen ein außergewöhnliches Bild der Grundrisse und Strukturen der Hauptstadt des mittelalterlichen Kreuzfahrerkönigreichs, zusammen mit einem Hauch der osmanischen Zeit während des 18. und 19. Jahrhunderts, als Acre eine befestigte Marktstadt wurde.

Erkunden Sie die Ritter-Hallen, die Al-Jazzar Moschee, das Badehaus mit Multimedia-Display und das neue ethnische Museum, das in die Räume der alten Mauer, und Märkte gebaut wurde.

Fahren Sie weiter zum Nordwestufer des See Genezareth und besuchen Sie die galiläische Wiege des Christentums - Kapernaum, Simon Peters Heimatstadt, Tabha, mit dem an das Wunder der Fische und Laibe gedacht wird und der Berg der Seligpreisungen, an dem die Bergpredigt stattfand.

Vielleicht wollen Sie an diesem Abend eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth machen.

Übernachtung: Am See Genezareth.

Tag 3

Stehen Sie heute bald auf und fahren Sie nach Jerusalem:

Fahren Sie zum jüdischen Viertel, das die Heimat der europäischen und sephardischen Juden Im Laufe der Jahrhunderte unter osmanischer Herrschaft war und besuchen Sie die 2700-jährige breite Mauer, die Villen des Herodes und die Cardo. Sehen Sie sich die Klagemauer an, das Heiligtum der Juden, das als das letzte Überbleibsel des Zweiten Tempels verehrt wird.

Im christlichen Viertel erkunden Sie die ehrwürdige Kirche des Heiligen Grabes, Ort der Kreuzigung und des Grabes Jesu entsprechend der christlichen Tradition. Sie werden die vielen in der Kirche vertretenen christlichen Konfessionen bemerken, die sich durch ihre Kleidung und Liturgie unterscheiden, römisch-katholische, griechisch-orthodoxe Christen, Armenier, Kopten, Äthiopier und Syrisch-Orthodoxe, die jeweils in ihrer eigenen Ecke des alten Komplexes.

Schlendern Sie durch die Altstadtmärkte, tauchen Sie ein in Sehenswürdigkeiten, Klänge und Aromen und versuchen Sie nach Schätzen zu jagen und zu verhandeln.

Übernachtung in Jerusalem.

Tag 4

Fahren Sie an das Tote Meer und besuchen Sie Qumran, wo die Schriftrollen des Toten Meeres entdeckt wurden. Lassen Sie sich die audiovisuelle Präsentation nicht entgehen, die zeigt, wie die Menschen früher hier ihr Leben lebten.

Fahren Sie weiter nach Ein Gedi und wandern Sie durch das Naturreservat zum schönen Wasserfall.

Am Nachmittag fahren Sie hoch nach Massada, Herodes prächtiger Festung mit ihren Palästen, Bädern und Wällen. Massada war auch Szene des letzten Aufstandes der Juden gegen die Römer in der Großen Revolte, bezeugt von einer riesigen römischen Belagerungsrampe und anderen Funden. Die Kombination der dramatischen Geschichte und ihrer fabelhaften Architektur und Funde ihr die Anerkennung als Weltkulturerbe eingebracht. Verpassen Sie nicht das neue Museum im Besucherzentrum, das die Geheimnisse des täglichen Lebens der Rebellen enthüllt, die Geschichte der Ausgrabungen erzählt und zeigt, warum Massada eines der bedeutendsten Symbole Israels wurde.

Übernachtung in Jerusalem.

 

Produktspezifikation
Region Totes Meer
Region Jerusalem-Gebiet
Region Norden
Region Tel Aviv & Zentrum
Anzahl der Tage 4
Stadt Tel Aviv Jaffa
Anfangspunkt Neve Tzedek, Tel Aviv Jaffa
Endpunkt Massada
Wegtyp Fahrzeugstrecke
Anbindung Ja